jusos-Logo
Jusos Bruchsal • Frischer Wind, neue Ideen

Jusos Bruchsal bringen sich aktiv in die Kinder- und Jugendarbeit in der Bruchsaler Südstadt ein

Jusos in Aktion

Die Jusos besuchten am 01. Juli das diesjährige Kinder- und Jugendfest am Eisweiher in der Bruchsaler Südstadt. Dieses wurde vom Kinder- und Jugendzentrum Südstadt und dem SV 62 Bruchsal veranstaltet. Als Gast war auch Oberbürgermeisterin Petzold-Schick zu Gast. Neben einem Fußballturnier wurde zusammen mit den Jugendlichen gegrillt. Besonderer Dank gebührt insbesondere Frau Andrea Ihle, die für die Organisation und Durchführung der diesjährigen Veranstaltung verantwortlich war. „Aktive Kinder- und Jugendarbeit liegt uns am Herzen. Gesellschaftlicher Zusammenhalt fängt schon bei den Kleinsten an. Das Bruchsaler Kinder- und Jugendfest am Eisweiher bietet eine einmalige Gelegenheit, bei dem nicht nur die Kinder und Jugendliche ihren Spaß haben, sondern auch der Zusammenhalt in der Bruchsaler Südstadt zwischen den Menschen gestärkt wird. Für uns Jusos gehört eine aktive Kinder- und Jugendarbeit zu den Grundpfeilern unserer Gesellschaft“, so Mario Mikulic von den Jusos.

Bereits am 16. Juni besuchten die Jusos Bruchsal das Caritas Kinder- und Jugendzentrum in der Bruchsaler Südstadt. Hierbei wurden Sie von der Leiterin Frau Stefanie Süss und den Mitarbeitern Tim Hwasta und Patrick Hauens in Empfang genommen. In seiner einstündigen Führung durch das Kinder- und Jugendzentrum brachte uns Tim Hwasta die diversen Möglichkeiten, die die Kinder und Jugendliche im Kinder- und Jugendzentrum haben, um gemeinsam zu spielen, sich auszutoben und auch persönlich weiterzuentwickeln, näher. Hierzu gehören etwa das gemeinsame Kochen, Basteln, Werken, Sport machen, Billard spielen sowie auch gemeinsame Kinoabende. Insbesondere sozial schwächer gestellte Kinder und Jugendliche finden hier ein zweites zu Hause. Besonders erwähnenswert ist hierbei die Nachhilfe-Betreuung. Dadurch haben die Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, sich auch im schulischen Bereich weiterzuentwickeln. „Der Arbeit im Kinder- und Jugendzentrum durch die Verantwortlichen gebührt unser höchsten Respekt. Auf eindrucksvolle Art und Weise wird hier auch den Schwächeren unserer Gesellschaft der direkte Anschluss an das gesellschaftliche Leben ermöglicht. Wir Jusos fordern vielmehr den Ausbau der finanziellen Mittel durch die Stadt für das Kinder- und Jugendzentrum in der Bruchsaler Südstadt“, so Andreas Czech, Vorsitzender der Jusos.

 

 

 
 

Counter

Besucher:291456
Heute:11
Online:1