Juso-ABC: Aufgliederung der Jusos


Vorherige Seite Eine Seite weiter Vorschau / ├╝bersicht


Quotierung

Die „Geschlechterquotierung“ schreibt vor, dass jedes Geschlecht zu mindestens 40% gewählt werden muss (unabhängig ob männlich oder weiblich), um zu gewährleisten, dass es keine Bevorzugung eines Geschlechtes gibt. Die Quotierung ist in der Regel in einer Satzung vorgeschrieben. Beispiel: 4 Kreisvorstände sind zu wählen. Es stehen sechs Kandidaten zur Verfügung. Die Wahl kommt zu folgendem Ergebnis Laura (20 Stimmen – Platz 1), Nora (16 Stimmen – Platz 2), Gerhild (15 Stimmen – Platz 3), Paulina (12 Stimmen – Platz 4), Axel (11 Stimmen – Platz 5) und Christian (9 Stimmen – Platz 6). Aber da nun eine Geschlechterquote greift, wurden Axel und Christian trotzdem in den KV gewählt, und Gerhild und Paulina gehören dem KV nicht an.

 

Social Media

Bild

SPD Bruchsal

SPD-Gemeinderatsfraktion Bruchsal

Unser Landesverband

Bild