jusos-Logo
Jusos Bruchsal • Frischer Wind, neue Ideen

Jusos in Aktion Jusos Bruchsal: Neuer Vorstand, gewohntes Engagement!

Bei ihrer Jahreshauptversammlung, die am 13.04.2014 im Haus der Begegnung in Bruchsal stattfand, gestalteten die Jusos Bruchsal ihren Vorstand neu. Die Veranstaltung selbst war gut besucht, so waren nicht nur zahlreiche Bruchsaler Jusos sondern auch der ehemalige Bundestagskandidat des Spargelwahlkreises Werner Henn, das Vorstandsmitglied des SPD Stadtverbandes Bruchsal Michaela Taghi-Aghdiri sowie der Ettlinger Juso Patrick Diebold anwesend.
Der Juso-Vorsitzende Tobias Borho blickte in seinem Rechenschaftsbericht auf ein erfolgreiches Arbeitsjahr mit vielen Veranstaltungen und Aktionen, die zusätzlich zum großen Engagement der Juso Arbeitsgemeinschaft im Bundestagswahlkampf stattfanden, zurück. So luden die Jusos in regelmäßigen Abständen zu AnsprechBars in verschiedenen Kneipen und Restaurants in Bruchsal ein, informierten sich bei einer Veranstaltung mit dem Stadtkämmerer der Stadt Bruchsal Andreas Glaser über die finanziellen Möglichkeiten der Kommune, diskutierten in einem Workshop das Thema Jugendarbeitslosigkeit in Europa und Deutschland und verkauften auf dem Bruchsaler Weihnachtsmarkt Plätzchen zu Gunsten des Waldkindergartens Bruchsal. Dass daneben noch “zahlreiche kleinere Aktionen wie der Glühweinausschank bei der Winterwanderung des SPD Stadtverbandes Bruchsal oder das Cocktailservieren bei einer Kabarettveranstaltung der SPD Heidelsheim stattfanden, ist für die Jusos Bruchsal selbstverständlich”, so Borho.
Nach den Berichten Borhos und der Kassiererin Irini Karananou beschlossen die Jusos zwei Satzungsänderungen, um die Vorstandsämter und -aufgaben neu zu ordnen. So wurde das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden mit dem des Internetbeauftragten und das des Pressesprechers mit dem des Schriftführers verknüpft.

Bei den im Anschluss stattgefundenen Neuwahlen wurde Tobias Borho im Amt des Vorsitzenden bestätigt. Zur neuen stellvertretenden Vorsitzenden/Internetbeauftragten wurde Katja Weindel gewählt, zum neuen Pressesprecher Daniel Weindel. Das Amt des Kassiers bekleidet ab sofort Rüdiger Jay. Irini Karananou, zuvor Kassiererin, übernahm das Amt der Beisitzerin. Dieses hat sie nun gemeinsam mit Sven Krämer inne, der ebenso wie Rüdiger Jay zum ersten Mal im Vorstand der Jusos Bruchsal mitwirkt.

Auch bei den Grußworten fand die geleistete Arbeit der Jusos große Anerkennung, so betonte beispielsweise Michaela Taghi-Aghdiri, dass die SPD Bruchsal “aufgrund des Engagements der Jusos Arbeitsgemeinschaft die Möglichkeit hat mit zahlreichen jungen
Kandidatinnen in den Kommunalwahlkampf zu ziehen.” Auch Fabian Verch, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Bruchsal und zugleich selbst Juso, war sich sicher, dass “wir mit unserem Weg, auf junge kompetente Kandidierende zu setzen, richtig liegen. Wir sind die Stimme der jungen Leute in Bruchsal.”
Zum Abschluss der Veranstaltung wurde die Gründungsvorsitzende der Jusos Bruchsal, Melanie Ernst, aus Altersgründen, da es nur möglich ist bis zum Alter von 35 Jahren Juso-Mitglied zu sein, aus dem Vorstand verabschiedet. Tobias Borho dankte ihr im Namen aller Jusos für ihr langjähriges Engagement. Die Jusos freuten sich über Ernsts Versprechen, weiterhin Flagge für die Belange der Jusos und der jungen Leute zu zeigen.
Die Jusos sind sich sicher, durch die motivierte Arbeit ihrer Mitglieder und den neugewählten Vorstand auch in Zukunft gut aufgestellt zu sein, um aktiv das politische und gesellschaftliche Leben in Bruchsal mitgestalten zu können. “Dies wollen wir nicht zuletzt durch ein erfolgreiches Abschneiden unserer Kandidatinnen und Kandidaten bei der anstehenden Kommunalwahl erreichen”, resümierte Katja Weindel.

Veröffentlicht am 17.05.2014

 

Jusos in Aktion Jusos Bruchsal nehmen am Bruchsaler Hoffnungslauf teil

[DW] Dass soziales Engagement bei den Jusos Bruchsal großgeschrieben wird, bewiesen sie
erneut durch ihre Teilnahme am Hoffnungslauf der Caritas Bruchsal am 05.04.2014. So
absolvierten der Juso-Vorsitzende Tobias Borho sowie die Vorstandsmitglieder Katja und
Daniel Weindel den Rundkurs und unterstützten damit soziale Projekte in der Region. Dass
die Jusos sich, aufgrund der “Teilnahme” eines jungen noch nicht Juso-Mitglieds, bei den
langsamen Läufern einreihten tat der Sache keinen Abbruch, da hierdurch interessante
Gespräche während des Laufens ermöglicht wurden.


Daher waren sich die angetretenen Jusos auch einig, dass die Teilnahme großen Spaß gemacht hat und dass die Jusos Bruchsal “gerne für soziales Engagement in Aktion treten”, wie Tobias Borho treffend bemerkte. Katja Weindel stimmte dem zu und ergänzte: “Das sieht man ja auch an unserem jährlichen Stand auf dem Weihnachtsmarkt, dessen Einnamhen komplett an eine soziale Einrichtung gehen.”

Veröffentlicht am 13.04.2014

 

Jusos in Aktion Weihnachtsmarktstand der Jusos Bruchsal

Wie im letzten Jahr haben die Jusos Bruchsal auch in der diesjährigen Adventszeit selbstgebackene Plätzchen auf dem Bruchsaler Weihnachtsmarkt für den guten Zweck verkauft. Die Plätzchen stammten von den Genossinnen und Genossen der SPD sowie der Jusos. Dabei kamen stolze 330,01 Euro zusammen, die in diesem Jahr komplett an den Waldkindergarten Bruchsal gingen. Hierbei zeigten die Jusos wie in den letzten Jahren Einsatz und Ausdauer zum Wohle des guten Zwecks. Wie in den letzten Jahren in denen die Spenden an die Schwangerschaftskonfliktberatung der Diakonie, das Julius-Itzel-Haus und die Villa Kunterbunt gingen, wurde die Spende von Vertretern der Jusos Bruchsal persönlich übergeben.  Die Spende der Jusos Bruchsal wurde vom Vorsitzenden Tobias Borho und der Kassiererin Irini Karananou an den Waldkindergarten übergeben. Die Vorsitzende des Waldkindergarten e.V. Daniela Müller sowie die Kinder nahmen die Spende dankend entgegen. Mit großer Freude durften die Vertreter der Jusos Bruchsal das musikalische Dankeschön der Kinder anhören und selbst mitmusizieren. „Wir freuen uns durch diese Aktion aktiv etwas zum Wohle der Kinder beigetragen haben, “ so Borho.

Veröffentlicht am 04.03.2014

 

Jusos in Aktion Kommunale Finanzen unter der Lupe - Jusos Bruchsal informieren sich über den Haushalt der Stadt

Auf großes Interesse und viele interessierte Nachfragen stießen der Vortrag des Stadtkämmerers Herrn Glasers und seines Mitarbeiters Herrn Golkas, die am vergangenen Donnerstag auf Einladung der Jungsozialistinnen und Jungsozialisten (Jusos) Bruchsal folgten. Herr Glaser und Herr Golka informierten die Jusos sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger über die kommunalen Finanzen unserer Stadt und hatten ein offenes Ohr für Zwischenfragen zu verschiedenen Themenbereichen, die lebhafte Diskussionen hervorriefen.

Besonders erfreut sind die Jusos darüber, dass auch ein Vertreter der Gruppe Skaterpark anwesend war und seine Fragen bezüglich der Errichtung eines solchen Parks stellen konnte. Der Vorsitzende der Juso-AG Tobias Borho meint hierzu: „Als Jugendorganisation liegen uns die Interessen der Jugendlichen besonders am Herzen. Damit eine Stadt lebenswert ist, benötigen wir unter anderem auch Möglichkeiten für die Freizeitgestaltung der Jugend. Wir haben uns nun einen Überblick über die Finanzen verschafft und hoffen, mit diesem Wissen zukünftig zur Planung von Projekten für die Jugend beitragen zu können.“

Veröffentlicht am 13.07.2013

 

Jusos in Aktion CSD in Karlsruhe: Auch die Jusos Karlsruhe-Land demonstrieren gegen Diskriminierung und für Menschenrechte

Die Jungsozialistinnen und Jungsozialisten (Jusos) aus dem Landkreis Karlsruhe zeigten am vergangenen Samstag auf dem Christopher Street Day (CSD) in Karlsruhe ihren starken Zusammenhalt und ihre Solidarität gegenüber homo-, bi-, inter- und transsexuellen Menschen. Sie nahmen an der bunten Parade teil und machten dort erneut auf die zentralen Forderungen des SPD-Regierungsprogramms aufmerksam: „Wir sind für die Gleichstellung der Homo-Ehe, wir glauben an die eine Liebe zwischen zwei Menschen und hierbei spielt das Geschlecht keine Rolle“, so die beiden Kreissprecher Dennis Eidner und Marko Vidakovic. „Die Regierung um Frau Merkel sollte sich schämen, dass andauernd das Bundesverfassungsgericht ihre Stümpereien korrigieren muss; so auch vergangene Woche, als das BVerfG entschied, dass das Ehegattensplitting für homosexuelle Ehen gilt. Wir werden diese Diskriminierung nicht weiter hinnehmen und wir wollen eine rot-grüne Bundesregierung, die den Stillstand in der Familienpolitik beendet und zeitgemäß auf unsere Gesellschaft reagiert. Schwarz-Gelb ist out, unzeitgemäß und muss weg“, so die beiden Sprecher weiter.

Veröffentlicht am 09.06.2013

 

Jusos in Aktion Plätzchenverkauf der Jusos für den guten Zweck: 380 Euro für Schwangerschaftskonfliktberatung

Wie im letzten Jahr haben die Jusos Bruchsal auch in der diesjährigen Adventszeit selbstgebackene Plätzchen auf dem Bruchsaler Weihnachtsmarkt für den guten Zweck verkauft. Dabei kamen stolze 380 Euro zusammen, die in diesem Jahr komplett an die Schwangerschaftskonfliktberatung der Diakonie in Bruchsal gehen. Ulrike Fettig-Durst von der Schwangerschaftskonfliktberatung stattete den Jusos auf dem Weihnachtsmarkt einen Besuch ab und zeigte sich dankbar für ihr Engagement.

Veröffentlicht am 02.01.2013

 

Jusos in Aktion November AnsprechBar mit Daniel Born

In der November-AnsprechBar im Piaf Bruchsal durften wir einen besonderen Gast begrüßen: Daniel Born, unser Bundestagskandidat im Wahlkreis Bruchsal-Schwetzingen.

Zu Beginn wagten wir einen Blick zurück in den Vorwahlkampf, den wir in angemessener Form aufarbeiteten. Doch dabei blieb es nicht, schließlich hat die SPD ein großes Ziel: Die Bundestagswahl 2013 und den Wahlsieg. Wir alle sind uns mehr als einig, dass Peer Steinbrück neuer Bundeskanzler und die konservativ-neoliberale Regierung abgelöst werden muss. Daran werden wir mit ganzer Kraft arbeiten und Daniel mit der selbigen unterstützen. Das Gespräch brachte gute Vorschläge hinsichtlich des Wahlkampfes zutage, die natürlich bis dahin noch geheim gehalten werden.

Inhaltlich kristallisierte sich im besonderen Maße die Familienpolitik heraus. Wir werden klar machen, dass das beschlossene Betreuungsgeld von Schwarz/Gelb Unsinn ist und von einer SPD-geführten Regierung ab der nächsten Legislaturperiode wieder abgeschafft wird. Für uns steht fest, dass Eltern für sich entscheiden sollen, ob sie ihr Kind lieber daheim behalten oder in eine Betreuungseinrichtung geben möchten. Die ideologisch geführte Diskussion von Schwarz/Gelb verurteilen wir. Die von uns angestrebte Wahlfreiheit ist jedoch nur möglich durch einen gezielten Ausbau von Kita-Plätzen, von denen im kommenden Jahr 220 000 fehlen werden. Die finanziellen Mittel für das Betreuungsgeld sollten lieber für den Ausbau von Kita-Plätzen verwendet werden, insbesondere wenn man sich vor Augen führt, dass es im kommenden Jahr einen Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz geben wird.

Allein an diesem Thema sieht man: Die SPD hat die besseren Konzepte für eine nachhaltige Politik!

Du siehst das genauso? Dann mach mit und zeige mit uns Flagge für eine solidarische und gerechte Gesellschaft!

Veröffentlicht am 30.11.2012

 

Jusos in Aktion 10-Jahres-Feier der Jusos Bruchsal: Politik und gute Laune

Pressemitteilung

Die Jusos Bruchsal feierten am 24.08.2012 ihr zehnjähriges Bestehen am Bruchsaler Naturfreundehaus. Trotz des streckenweise schlechten Wetters ließen sich die zahlreichen Gäste sowie die Jusos die Stimmung nicht verderben. Die Jusos Bruchsal sind besonders erfreut, dass so viele Interessierte an unserer AG unserer Einladung gefolgt sind. Neben der befreundeten Juso-AG aus Bad Schönborn feierten Mitglieder der Jusos Ettlingen, Kronau und Mannheim sowie einige Mitglieder der SPD Bruchsal und sogar der Piratenpartei in ausgelassener Stimmung unser Jubiläum. Wir möchten uns bei allen Gästen dafür bedanken, dass unser Fest zu einem großen Erfolg werden konnte.

Veröffentlicht am 29.08.2012

 


RSS-Nachrichtenticker

 

Counter

Besucher:291456
Heute:39
Online:1